Sitzmöbel

Wenn es um die Produktion unserer Sitzmöbel geht, gelten vier Qualitätsmerkmale: der formale Gedanke aus assoziativen Impulsen, die Individualität 
als ästhetische Form, die pure, durchdachte Funktionalität, und das Material aus besten Quellen für optimalen Komfort. All dies immer mit höchstem Anspruch. Erst dann entsteht ein Zusammenspiel zwischen Mensch und Objekt. Erst dann entsteht Charakter. Erst dann weiß man, das ist first class office manufacturing by spiegels. Ganz nach Ihrer Unternehmenskultur.
Entdecken Sie unser Sortiment

[{"url":"http:\/\/www.spiegels.de\/produkt\/fonda\/","name":".fonda"},{"url":"http:\/\/www.spiegels.de\/produkt\/karlo\/","name":".karlo"},{"url":"http:\/\/www.spiegels.de\/produkt\/pablo\/","name":".pablo"},{"url":"http:\/\/www.spiegels.de\/produkt\/per-se\/","name":".per se"},{"url":"http:\/\/www.spiegels.de\/produkt\/pilot\/","name":".pilot"},{"url":"http:\/\/www.spiegels.de\/produkt\/pilot-s\/","name":".pilot s"},{"url":"http:\/\/www.spiegels.de\/produkt\/prado\/","name":".prado"},{"url":"http:\/\/www.spiegels.de\/produkt\/qu1\/","name":".qu1"},{"url":"http:\/\/www.spiegels.de\/produkt\/qu2\/","name":".qu2"},{"url":"http:\/\/www.spiegels.de\/produkt\/roan\/","name":".roan"},{"url":"http:\/\/www.spiegels.de\/produkt\/rossi\/","name":".rossi"},{"url":"http:\/\/www.spiegels.de\/produkt\/tallis\/","name":".tallis"},{"url":"http:\/\/www.spiegels.de\/produkt\/tano\/","name":".tano"},{"url":"http:\/\/www.spiegels.de\/produkt\/utwo\/","name":".u two"}]
Wir entfesseln Potenziale. 
Hochwertige Materialien für Sitzmöbel warten in großer Vielzahl in unserem Lager auf die richtige Gelegenheit. Dazu wählen wir Leder und Stoffe höchster Qualität oder exquisite Furniere aus. Diese finden auch in unsren Chefzimmer– und Konferenz-Programmen Einsatz. 
Wann immer möglich, präferieren wir Ressourcen aus der Region und setzen auf zertifizierte Rohstoffe. Diese fügen wir mit qualifizierten Fachleuten in unserem Werk in Nettetal zusammen. Die Kunst unserer Spezialisten ist es, die richtigen zu wählen und sie stimmig miteinander zu kombinieren – zu einem typischen spiegels Sitzmöbel.

mehr über

die Verarbeitung

erfahren.

Farbauszug Leder Sitzmöbel

Lederbezug
Material erster Güte

Rohstoffe wie diese warten in großer Vielzahl in unserem Lager auf die richtige Gelegenheit, den passenden Kunden mit der Idee zum perfekten Sitzmöbel.
 
Erhalten Sie Einblick in unsre Sorten
Schwarz
Royal
Carbon
Platingrau
Espresso
Kaminrot
Terracotta
Choco
Cognac
Natur
Crema
Sand
Weiss
und viele Weitere…
Farbauszug Furnier Detailveredelung Sitzmöbel

Exklusive Furniere
Material erster Güte

Die Kunst unserer Spezialisten ist es, die richtigen Materialien zu wählen und sie stimmig miteinander zu kombinieren – zu einem typischen spiegels-Möbel.
 
Hier ein Auszug aus unseren Sorten
Eiche hell
Eiche
Eiche massiv
Birnbaum
Tineo natur
Kirschbaum Europa
Amerikanischer Kirschbaum
Mooreiche Titan
Mooreiche Mocca
Ziricote
Macassar
Tineo gebeizt
Wenge
und viele weitere…
  • Sitzmöbel Katalog

    Hier finden Sie alle Produkte aus unserer aktuellen Sitzmöbel-kollektion.

  • spiegels report

    Erfahren Sie mehr über das Unternehmen und die Produktion.

Mit * gekennzeichneten Felder unbedingt ausfüllen. ihre Daten werden wir selbstverständlich vertraulich behandeln und nicht an Dritte weitergeben.
Mit * gekennzeichneten Felder unbedingt ausfüllen. ihre Daten werden wir selbstverständlich vertraulich behandeln und nicht an Dritte weitergeben.
Ich möchte folgende Kataloge bestellen:
.Report
.Sitzmöbel
.Chefzimmmer
.Konferenz
.Besuchergruppen
.Ja, ich möchte den Newsletter regelmässig erhalten und über Neues aus dem Haus Spiegels erfahren. (jederzeit kündbar)

Für die perfekte Inszenierung sind Vordenker die treibende Kraft. 
Die richtige Architektur trifft häufig den Zeitgeist und die Nutzung einer Immobilie. Persönlichkeiten renomierter Architekturbüros mit höchsten Ansprüchen setzen auch auf ein Interieur höchster Qualität.

Aebi & Vincent

Architekten, Bern, Schweiz
Bundeshaus Bern, Schweiz
Das um 1902 ursprünglich von Hans Wilhelm Auer gebaute Parlamentsgebäude in Bern strahlt seit 2008 in neuem Glanz. Von weitem sind die neu vergoldeten Kuppeln sichtbar. Vor allem aber überzeugt das nun durch das Büro Aebi & Vincent Architekten revitalisierte „Bundeshaus“ im Inneren.
Sie befreiten das Interieur und holten die ursprüngliche Substanz wieder heraus; sie rekonstruierten das Farbkonzept und dachten es in Zusammenarbeit mit dem Berner Künstler Adrian Scheidegger weiter. Die Ausstattung von Plenarsaal, Konferenz- und Arbeits­räumen blieb ebenfalls nicht dem Zufall überlassen, sondern orientiert sich am erarbeiteten Materialkonzept des bedeutungsträchtigen eidgenössischen Palais fédéral.

Aebi & Vincent Architekten

Deutscher Ärzte-Verlag, Köln
Die Hauptverwaltung des Deutschen Ärzteverlages in Köln wurde ganz­­heitlich saniert und zu einem modernen, zeitgemäßen Büro­gebäude gestaltet. Die in zwei Ebenen gestaffelte neue Glas­fassade sorgt für Transparenz bis in die Flure. Der neue Eingang des Gebäudes präsentiert sich als überhöhte Halle mit einladendem Vordach und einer Vorfahrt, die wirkungsvoll den Außen- und Innenraum miteinander verbinden. Raum für Präsentationsflächen bietet die neu gestaltete Empfangs­­­halle mit offener Galerie und Warte­bereich sowie die repräsen­tativen Büro- und Besprechungsräume. Mit der neuen Architektur und dem passenden Mobiliar wird die Adresse des Deutschen Ärzte­verlages markant aufgewertet.

Nicole Mronz

August Schäfer

Mronz + Schaefer

Architekten, Köln

Prof. Eckhard Gerber

Architekten, Dortmund
Volksbank, Krefeld
Die zentrale, dachverglaste neue Halle der Volksbank mit ihrer gebäudehohen Öffnung zur Kirche soll wie ein Marktplatz die Menschen in die Bank einladen und mit ihrer Offenheit als „Raum“ in der Stadt alte Schwellenängste früherer Zeiten vergessen machen. Für Kunden und Berater der Bank soll sie mit ihrer Offenheit zum identitätsstiftenden Kommunikations­raum werden und damit viele neue Kunden anlocken. Mit der Blickbeziehung aus dem modernen Gebäude zur Dionysiuskirche wird damit der Bezug zur Tradition und die Identifikation mit der Stadt für die Besucher und Mitarbeiter ständig präsent sein.

Prof. Eckhard Gerber